Bebauungsplanverfahren der Stadt Stromberg:
"Kurhaus"


Bauleitplanung:
Aufstellung des Bebauungsplanes „Kurhaus Stromberg“;
frühzeitige Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung nach §§ 4 Abs. 1 und 3 Abs. 1 BauGB -

Der Stadtrat von Stromberg hat in seiner Sitzung am 20.05.2014, gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB), den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes im Sinne des § 30 BauGB für das Teilgebiet

                                                                                   Kurhaus Stromberg

gefasst.

Nachdem das Verfahren mehrere Jahre ruhte, hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 03.12.2019 beschlossen, das Bebauungsplanverfahren „Kurhaus Stromberg“ wieder aufzunehmen. 

Die nunmehr vorliegenden Entwurfsunterlagen liegen gemäß § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom

07. Juni 2021 bis einschließlich 06. Juli 2021

zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.

Die Planauslegung wird gemäß § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 3 Abs. 1 des Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie (Planungssicherstellungsgesetz – PlanSiG) vom 20. Mai 2020 (BGBI.I S. 1041), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 18. März 2021 (BGBl. I. S. 353), durch eine Veröffentlichung im Internet ersetzt.

Der Öffentlichkeit wird ergänzend gemäß § 3 Abs. 2 PlanSiG eine Einsichtnahme in die Unterlagen, nach telefonischer Terminvereinbarung (Ansprechpartner: Marvin Hilkert, Telefon-Nr. 06724 9333 55), bei der Verbandsgemeindeverwaltung Langenlonsheim-Stromberg – Verwaltungsstelle Stromberg, Warmsrother Grund 2, 55442 Stromberg, während der Dienststunden gewährt, soweit dies den Umständen nach möglich ist.

Die Unterlagen sind auf der Homepage der Verbandsgemeinde unter www.langenlonsheim-stromberg.de/verbandsgemeinde/verwaltung-Politik/Bauleitplanung einsehbar und es erfolgt eine entsprechende Veröffentlichung im Geoportal des Landes Rheinland-Pfalz.

Während dieser Frist wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, sich zur beabsichtigten Planung zu äußern. Die Stellungnahme ist schriftlich einzureichen. Hierbei besteht die Möglichkeit einer Abgabe auf elektronischem Weg an:

m.hilkert@vg-ls.de oder rathaus@vg-ls.de.

Nicht fristgerecht eingegangene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst folgende Grundstücke in der Gemarkung Stromberg:

Flur 9, Parzellen 35/5, 35/7, 35/8, 35/9, 35/10, 39/11, 39/12, 39/13, 41/7


Keine Mitarbeiter gefunden.