Bauleitplanung - Aufstellungsbeschluss - Änderung eines bestehenden Bebauungsplanes "Gewerbepark Waldlaubersheim"


Gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB) und unter Beachtung des § 22 der Gemeindeordnung von Rheinland-Pfalz wird die Aufstellung eines Bebauungsplanes im Sinne des § 30 BauGB zur Änderung des bestehenden Bebauungsplanes für das Teilgebiet

 "Gewerbepark Waldlaubersheim"

 beschlossen.

 Der Geltungsbereich der Änderung umfasst die Grundstücke

 Flur 17:     Flurstücke 4/18, 4/20, 45/2 teilweise, 45/3, 45/6 teilweise, 45/8, 45/10, 45/12, 62/3, 63/37 teilweise, 63/38 teilweise, 64/34, 65/3, 66/4 und 67 teilweise.

Flur 20:     Flurstücke 25/7 teilweise, 26/4 teilweise, 27/4 teilweise, 40/5 teilweise und 43 teilweise.

 und ist aus dem Entwurf der anhängenden Planzeichnung erkennbar.

 Nachdem die 8. Änderung des Bebauungsplans Rechtskraft erlangt hat, haben sich weitere Änderungserfordernisse ergeben, die durch ein weiteres Verfahren abgearbeitet werden sollen.


 Demnach sind folgende Änderungen erforderlich:

 1. Eine neue verkehrliche Erschließung eines Betriebes soll von der K29 aus über eine im Geltungsbereich der 8.   Änderung ausschließlich als Notzufahrt für Rettungsfahrzeuge etc., festgesetzte Trasse erfolgen, die nunmehr als öffentliche Verkehrsanlage festgesetzt wird.

2. Voraussetzung hierfür ist die Einrichtung einer Linksabbiegespur auf der K29.

3. Hieraus ist eine Verbreiterung der Straße und damit die Umgestaltung des neuen Knotenpunktes der Planstraße erforderlich. Die hat die Inanspruchnahme einer bisher als Ausgleichsfläche festgesetzten Teilfläche zur Folge.

 4.  Des Weiteren wird eine Rad-/Fußwegetrasse zwischen dem nordöstlichsten Gewerbegebietsgrundstück und dem Fußweg am festgesetzt. Dies wiederum tangiert ebenfalls die bereits genannte öffentliche Ausgleichsfläche sowie eine private Grünfläche mit Pflanzgebot.

5. Kompensation der Eingriffe, die aus oben genannten Änderungen resultieren.

Diese Änderungen erfordern eine zeichnerische und textliche Änderung des Bebauungsplanes.

Gemäß § 3 Abs.1 BauGB ist der Öffentlichkeit möglichst frühzeitig die Beteiligung an der Bauleitplanung zu ermöglichen.

Diese vorgezogene Beteiligung der Öffentlichkeit findet in der Weise statt, dass der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben wird, in der Zeit vom

23. März bis 22. April 2020

 

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Langenlonsheim-Stromberg, Verwaltungsstelle Stromberg,
Warmsrother Grund 2, 55442 Stromberg, 2. Obergeschoss, Zimmer 24, den Planentwurf einzusehen und sich innerhalb dieser Zeit schriftlich zu äußern und Ihre Vorstellungen zu erörtern. Eine Einsichtnahme kann während der Büroöffnungszeiten von Montags bis Freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, ansonsten nach Vereinbarung, erfolgen.

 Waldlaubersheim, den 22.03.2020

Strauß, Ortsbürgermeister