Langenlonsheim

Die historischen Wurzeln der Gemeinde Langenlonsheim reichen weit zurück. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Lalo, wie es liebevoll von den Bewohnern und Nachbardörfern genannt wird, im Jahre 769. Lalo ist eine Weinbaugemeinde aus Tradition, aber auch attraktiver Wohnort mit einem breiten Bildungs-, Kindergarten-, Freizeit- und Kulturangebot und einer lebendigen örtlichen Gemeinschaft mit einem regen sozialen Vereinsleben.

Entlang der Naheweinstraße, die sich durch den gesamten Ort zieht, verbergen sich übrigens wahre bauliche Schönheiten in abgelegenen Gässchen und Höfen, die es zu entdecken gilt.

Fruchtbare Böden und das warme Klima an der Randlage des Rheinbeckens sind ideale Voraussetzungen für den Weinbau, der hier dominierend die Landschaft prägt. Doch auch für eine Wanderung durch den Langenlonsheimer Wald sollte man unbedingt ein bisschen Zeit mitbringen. Ein reichhaltiges Wanderwegnetz bietet Orientierung und die Gewissheit mit vielen neuen Eindrücken zum Ausgangspunkt zurückzukommen. 

Ein großes Gewerbegebiet hat sich in Nachbarschaft zur Nahe etabliert. Firmen von internationalem Ruf sind hier ebenso zu finden wie die vielen kleinen, mittelständigen Betriebe. Die Lage ist für die Gewerbebetriebe optimal zwischen der Kreisstadt Bad Kreuznach und Bingen am Rhein, mit direkter Anbindung an die Autobahn, den Zug und den ÖPNV. 

Info

Ortsbürgermeister Bernhard Wolf

Gemeindebüro
Naheweinstraße 79
55440 Langenlonsheim
Sprechstunde donnerstags von 17.30 bis 19.00Uhr

Gemeindebüro und Verwaltung sind Montag bis Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr besetzt.

Einwohner: 3868 (Stand 12/2018), Fläche: 11,92 km²