Guldental

Als „jüngste“ Gemeinde der VG Langenlonsheim-Stromberg präsentiert sich Guldental, das im Zuge der Gebietsreform 1969 aus der Zusammenlegung der ehemals selbstständigen Orte Heddesheim (mit dem Ortsteil Breitenfelserhof) und Waldhilbersheim entstanden ist.

Wanderliebhaber kommen in dem netten Weindorf absolut auf ihre Kosten: Zum einen gibt es das „Guldentaler Krönchen“, ein knapp 8 km langer, naturnaher Rundweg,  der „Guldentaler Weinwanderweg“ oder die Vitaltour Wald, Wein & Horizonte, einem 17 km langer Premium-Wanderweg mit Einstiegsmöglichkeit im Dorf. Als weiteres Highlight für Jung und Alt gilt das Feldbahnmuseum, wo die Feldbahnfreunde ihre Gäste mit regelmäßigen Fahrtagen erfreuen.

Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten und ein reges Vereinsleben macht die Weinbaugemeinde außerdem aus. Der Dorfladen in der neuen Dorfmitte versorgt mit regionalen und frischen Produkten. Hier findet sich auch ein Döner-Imbiss, ein Bäcker mit täglich geöffnetem Café, eine Bank, eine Fahrschule, ein Arzt und ein Physiotherapeut. Mit Kindertagesstätten vor Ort, einer Grundschule und der guten Anbindung an die Autobahn A 61 kann die Gemeinde ebenfalls punkten.

Info

Ortsbürgermeisterin Elke Demele 

Gemeindebüro
Dammweg 11
55452 Guldental

Sprechstunde dienstags und donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr. Das Gemeindebüro ist zusätzlich Montag, Mittwoch und Freitag von 10.00 bis 11.00 Uhr mit einer Bürokraft besetzt.

Einwohner: 2475 (Stand 12/2018), Fläche: 12,99 km²