Touristinfo erhält Zertifikat "Service Qualität Deutschland"


(Stromberg) Guter Service ist eine entscheidende Stellschraube für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Denn nur zufriedene Kunden werden zu treuen Kunden. Eine Touristinformation macht vom Grundprinzip  nichts anderes wie ein Unternehmen, sie vermarktet ein Produkt an Kunden – wobei das Produkt die Urlaubsregion und der Kunde der Gast ist. Aber, nur wenn die Begeisterung über das eigene Produkt andere ansteckt, dann ist das gelebte Servicequalität!

ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V. ist eine bundesweite Qualitätsinitiative mit 16 Mitgliedsorganisationen, die gemeinsam die Servicequalität der touristischen Leistungskette entwickeln möchten. Seit 2001 unterstützt der Verein dabei, dass Unternehmen ihre Servicequalität verbessern. Ein praxisnahes System für den Betriebsalltag beleuchtet jeden Kontaktpunkt mit den Kunden und schlägt Verbesserungen vor.

Ein wesentlicher Bestandteil der Zertifizierung ist die Ausbildung eines Mitarbeiters zum Q-Coach und die Verwendung der Online-Werkzeuge. Diese umfassen beispielsweise Checklisten zum Beschwerdemanagement, zu Kundenkommunikation oder zur Mitarbeiterbindung. Mit der Durchführung von drei Werkzeugen (Servicekette und zwei weitere frei gewählte Werkzeuge) kann sich das Unternehmen nach ServiceQualität Deutschland Stufe I zertifizieren lassen. Im Zuge dessen verpflichtet sich der Betrieb jährlich Verbesserungsmaßnahmen im Betrieb durchzuführen.

Die Ausbildung zum Coach hat Kirsten Mang durchlaufen, die Werkzeuge zur Zertifizierung hat das Team in langen Seminartagen gemeinsam erarbeitet. Fazit: Bei der Touristinformation Langenlonsheim-Stromberg wird Service großgeschrieben! Von der Begrüßung der Kunden und Gäste bis hin zum Abschied und allem was dazwischenliegt.  Mit der Philosophie „Wir nehmen uns Zeit für den Gast“  wird Service mit viel Herzblut gelebt. Das Ziel sind zufriedene Gäste auf ihrem Weg zur Entscheidungsfinde zur Reise, vor Buchung, während der Buchung, bei der Reise und danach. Die Philosophie wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut und durch ein offenes Leitbild kommuniziert. Angefangen wurde z.B. mit der Modernisierung der Touristinformation, einem Newsletter für Gastgeber, dem Aufbau einer neuen Website und einer neuen Produktlinie im Marketing. So arbeitet das Team an neuen Bürgerbroschüren, Faltplänen und Urlaubsmagazinen. Die Kompetenz der Mitarbeiterinnen ist hierbei eine der wichtigsten Stellschrauben für den weiteren Erfolg. Hier wurde und wird viel Wert gelegt auf z.B.  Produktschulung, Fortbildungen sowie regelmäßigen Teammeetings. Manchmal sind es aber auch die kleinen Dinge, die ein Team in ihrer Arbeit unterstützen und glücklich machen können, wie die Anschaffung eines EC-Kartenlesegerätes. Nun können in Stromberg Gäste, aber auch Bürgerinnen und Bürger, bargeldlos zahlen, wie z.B. Wanderkarten oder Freibadkarten. Die ServiceQualität Deutschland hilft dabei die Prozesse auf den Prüfstein zu legen, offen und ehrlich die Maßnahmen zu durchleuchten und vor allem regelmäßig in die Hand zu nehmen. 

 

„Gratulation an das ganze Team. Die tolle Arbeit erntet Früchte!“ so Bürgermeister Michael Cyfka. Er überreichte Kirsten Mang, der Leiterin der Stabsstelle Tourismus & Wirtschaftsförderung, die Urkunde und die neue Plakette, welche von Helena Christ sogleich voller Stolz neu montiert wurde. 

Foto: VG
Untertitel: Bürgermeister Michael Cyfka überreicht Kirsten Mang, Leiterin der Stabsstelle Tourismus und Wirtschaftsförderung, und Helena Christ vom Team der Touristinformation in Stromberg, die Urkunde zur Stufe I der Service Qualität Deutschland.


Keine Mitarbeiter gefunden.