Besondere Schlangenart in der Verbandsgemeinde entdeckt

Kita setzt farbenfrohes Zeichen

Eine ganz besondere Schlangenart ist in der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg  aufgetaucht. Kunterbunt und friedvoll schlängelt sie sich von der Langenlonsheimer Kita Schatzkiste bereits bis zum Potton-Platz und über den Fußgängerüberweg – die Steinschlange.

Am 6. April 2020 wurden die ersten Steine von den Erzieherinnen der Kindertagesstätte ausgelegt. Seitdem wächst die Schlange munter vor sich hin und signalisiert den Kindern, die sie besuchen und mit neuen bunten Steinchen „füttern“, dass sie in der von Corona geprägten Zeit und dem damit verbundenen Verzicht auf ihre Freunde nicht alleine sind. Aber auch so manchem erwachsenen Spaziergänger gibt das steinige Schlangentier Hoffnung oder zaubert zumindest ein Lächeln ins Gesicht.

Und genau so soll es sein. „Gemeinsam kreativ gegen Corona“ – das ist es, was dem Kita-Team der Schatzkiste vorschwebt. „Suchen Sie sich einen Stein, bemalen, beschriften oder verzieren Sie ihn und legen ihn an das Ende meines Körpers. Ich möchte seeehr lang werden. Bitte helfen Sie mir dabei“, lautet der Aufruf auf der Kita-Homepage www.schatzkiste-lalo.de. Dort werden auch regelmäßig aktuelle Bilder der Steinschlange gezeigt.

Tatsächlich gibt es bereits mehrere ihrer Art. So wurde z.B auch an der Stromberger Kita „Michels Nagerbande“ eine Steinschlange gesichtet, die sich gemächlich ihren Weg bahnt und gerne noch viel bunter und länger werden möchte.

Wer Lust hat, den beiden Schlangen beim Wachsen zu helfen und so gleichzeitig Freude, Zuversicht und Hoffnung zu verteilen, darf gerne eigene bunte Steine dazulegen. Gemeinsam kreativ gegen Corona