Vorbild für den Arten und Naturschutz


Der Guldentaler Hans Faus ist mit der Verdienstmedaille des Landes ausgezeichnet worden. Er habe sich im Arten- und Naturschutz besondere Verdienste erworben, so Umweltministerin Ulrike Höfken.

Herr Faus setzt sich seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich bei der Ortsgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) ein. Er habe sich als absoluter Experte für Orchideen profiliert und Saatgut entwickelt. Als Großprojekt für Artenvielfalt lobte Höfken auch seinen Einsatz für eine fünf Hektar große Streuobstwiese zum Erhalt alter Obstsorten.

Sein neuestes Projekt ist das "Guldentaler Streuobstand" - ein Frelichtmuseum für historische Obstsorten, was in den nächsten zwei Jahren gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg, der Gemeinde und mit Mitteln aus LEADER entstehen wird.