Über 100 Wunschbriefe auf dem Weg zum Christkind


Zahlreiche kleine und große Wunschbriefeschreiber nutzten auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsaktion der Touristinformation in Stromberg und schrieben, malten und bastelten tolle Wünsche ans bzw. fürs Christkind

Wir sind überwältigt und freuen uns riesig: Über 100 geschriebene, gemalte und gebastelte Wunschbriefe haben seit unserem Aufruf „Briefe ans Christkind“ im November diesen Jahres, den Weg in die Touristinformation der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg gefunden. Fast täglich kamen uns junge und junggebliebene Gäste besuchen und erkundigten sich, wo sie ihren Wunschzettel ans Christkind abgeben dürfen. Den Anfang machten kurz nach der Veröffentlichung des Aufrufs die Kinder aus der Kindertagesstätte Schweppenhausen, die in toller Gemeinschaftsarbeit ein buntes Plakat fürs Christkind zusammengestellt hatten. Die Kita Rümmelsheim überraschte das Touristinfo-Team gleich mit 64 tollen Bildern und zauberhaft gebastelten Briefen.

Zum Glück strahlte die Sammelbox auf dem Schlitten direkt am Eingang der Touristinfo den Gästen hell erleuchtet entgegen – und behütete in den vergangenen Wochen sorgsam die zahlreichen Wünsche. Wünsche wie das Puppenhaus, den tollen Schreibtischstuhl oder, dass sich alle in der Familie immer lieb haben und zusammenhalten. Ja, und da dieses Jahr alles ein wenig anders ist, gab es diesen einen Wunsch, der Groß und Klein besonders am Herzen lag: „Wir wünschen uns, dass Corona endlich weggeht.“ Liebe junge und junggebliebene Kinder, das wünschen wir uns auch so sehr ...

Wunschbriefe auf die Reise geschickt

Damit die vielen Wünsche noch pünktlich die Schreibstube in Engelskirchen erreichen, haben wir sämtliche Briefe rechtzeitig in Richtung des himmlischen Postamts weitergeschickt. Nun ist die Box auf dem Schlitten leer, die Wünsche schweben davon und die Antwort des Christkinds wird hoffentlich für ein Strahlen in den Augen der kreativen Schreiberinnen und Schreiber wie auch Zeichnerinnen und Zeichner sorgen. Wir, das Team der Touristinfo, danken Euch und Ihnen jedenfalls ganz herzlich für Euer/Ihr Vertrauen. Es erfüllt uns mit unsagbarer Freude, dass unsere Aktion als Bindeglied zwischen Euch/Ihnen und dem Christkind wieder so großartig angenommen wurde. Eines ist uns daher jetzt schon klar: Auch im nächsten Jahr möchten wir wieder liebend gerne das Postamt für Euch sein.

Ein paar eigene Zeilen an die fleißige Truppe in der himmlischen Schreibstube hat das Touristinfo-Team natürlich auch selber noch mitgeschickt:

Liebes Christkind,

sehr gerne haben wir Postamt gespielt für die vielen großen und kleinen Wunschbriefe unserer Besucherinnen und Besucher der Touristinformation in Stromberg. Wir sind überwältigt von der Vielfalt und der schieren Menge, die uns in diesen Tagen erreicht hat.

Wir danken von Herzen für Deine Strahlkraft, die vor allem unsere Kinder dazu bewegt, an Dich zu glauben und Dir Wunschbriefe zu schreiben. Das gibt uns Kraft für unsere Arbeit in diesem schwierigen Jahr. Wir haben immer versucht, allen Gästen und Gastgebern Hilfe zu leisten, und brauchen nun auch die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit, um Kraft zu schöpfen, für das neue Jahr. Das wird nicht einfach werden, aber wir bleiben zuversichtlich und danken Dir für Deine Güte.

 Wunschzettel 

1. Grundsätzlich wünschen wir uns ein bisschen mehr Frieden auf der Welt, Wertschätzung und Rücksichtnahme in allen Lebensbereichen. 

2. Wir wünschen uns Gesundheit und das Eindämmen der Pandemie. 

3. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit mit einer Zeit des Friedens zuhause. 

4. Wir wünschen uns Zuversicht und Unterstützung für alle von der Pandemie gebeutelten Unternehmen und Arbeitnehmern. 

5. Wir wünschen allen Vereinen, Ehrenamtlichen und kulturellen Einrichtungen, dass sie ihre Arbeit in 2021 wieder mit Herzblut aufnehmen können. 

6. Wir wünschen uns weiterhin Wertschätzung für die Region in der man lebt und nicht nur, wenn man eh zuhause bleiben muss. 

7. Wir wünschen uns einen Anschub der Tourismusbranche in 2021 – bitte wenigstens zum Ostergeschäft! 

8. Wir wünschen uns zahlreiche und zufriedene Gäste – die nicht nur in 2020 ihr Heimatland Deutschland als Urlaubsland entdeckt haben. 

9. Wir wünschen uns Unterstützung für unseren mutigen Gastgeber/Hotellerie/Gastronomie – damit sie mit einem blauen Auge durch die Krise kommen und mutig in die neue Saison gehen können. 

10. Wir wünschen uns, dass uns unsere kulturellen Events wieder möglich gemacht werden, damit Veranstalter, Kulturschaffende, Vereine und Ehrenamtliche unser soziales und kulturelles Leben wieder bereichern.

Wir umarmen Dich liebes Christkind und wünschen Dir, dass Du Deinen Glaube an Wunder, Liebe und Glück nicht verlierst und immer nach vorne schaust und niemals zurück.

Dein Team der Touristinformation